Wie können wir Ihnen helfen?


Wie bestimmt Adspert CPC-Gebote?

Adspert passt die CPCs für jedes Keyword täglich an, um den maximalen Profit zu erreichen. Die Kernoptimierung von Adspert erfolgt auf Basis der Marktkurventheorie. Zusätzlich werden Gebotsanpassungen berücksichtigt.


CPC-Gebote für Shorthead-Keywords

Die Gebote für Shorthead-Keywords werden auf Grundlage des eingestellten Wert pro Conversion geregelt.

Dabei entscheidet Adspert selbstständig, welcher Zeitraum für die Analyse verwendet wird. Es werden möglichst nur die aktuellsten Daten verwendet. Um Saisonalitäten zu modellieren, muss die Datenmenge statistisch signifikant sein. Daher ist es vorteilhaft, wenn Daten für mindestens eine Woche vorliegen. 

Saisonale Keywords, die ggf. nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr wichtig sind, z.B. "Snowboard", werden nicht pausiert, sondern "schlummern" bei niedrigen Geboten im Konto. Wenn das Volumen und die Conversion-Rate in der passenden Saison ansteigen, erhöht Adspert die Gebote vollautomatisch und angemessen. Dies ist möglich, da die Keywords nicht pausiert werden. 

Keywords werden nie gelöscht und nur in seltenen Fällen pausiert. In der Regel werden bei wenig performanten Keywords die Gebote heruntergesetzt. Keywords werden pausiert, wenn sie entweder sehr unperformant sind oder wenn das selbe Keyword in einer anderen Anzeigengruppe der selben Kampagne bereits existiert und dort deutlich performanter ist. 

 

CPC-Gebote für Longtail-Keywords

Die Gebote für Longtail-Keywords werden mit Hilfe von bewährten Vererbungsmechanismen geregelt. Historische Daten werden immer vom nächst übergeordneten Element (Anzeigengruppe, Kampagne oder Konto) mit ausreichender Datengrundlage vererbt und erst abgelöst, wenn ein bestimmtes Keyword selbst ausreichend eigene Daten generiert hat. 

Durch den Mechanismus der Informationsvererbung können passende Gebote für Keywords mit sehr wenigen Impression und Klicks bestimmt werden. Die Informationsvererbung bezieht sich sowohl auf die Conversion-Rate als auch auf die Saisonalitäten und die Conversion-Verzögerung

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen