Wie können wir Ihnen helfen?


Wie erstelle ich Anzeigen-Templates?

Hier finden Sie eine Einführung in unser Template-Konzept. Sie können so viel von dem Template definieren, wie Sie möchten. Achten Sie darauf, Produktattribute zu verwenden. Wählen Sie Attribute, die für jedes Produkt spezifisch sind.

 

Wenn Sie den Produkttitel als Attribut verwenden, können Sie sicher sein, später eine individuelle Anzeige für das Produkt zu erhalten. Falls Sie die Marke als Attribut verwenden, werden alle Anzeigen denselben Text haben. 

  

Erstellen eines Anzeigen-Templates

Sie können die Produktattribute zu jedem Teil der Anzeige hinzufügen, indem Sie einfach darauf klicken. Sie können zusätzlich individuellen Text in die vorgesehenen Felder einfügen. Zu jeder Zeit besteht die Möglichkeit, die Vorschaufunktion auf der rechten Seite zu nutzen, um Beispielanzeigen auf Basis Ihrer Produktdaten zu sehen.

Wenn Sie ein weiteres Template benötigen, klicken Sie auf „ein weiteres Template hinzufügen“.

 

Benutzung des Headline-Überlaufs 

Wenn Sie ein Produktattribut zur Überschrift hinzufügen, kann es sein, dass die Headline der finalen Anzeigen zu lang ist. Sie können jedoch mit dem Headline-Überlauf dafür sorgen, dass der Text über die Headline und die erste Zeile der Anzeige läuft. Achten Sie darauf, einen alternativen Text in der Beschreibung zu verwenden, falls die Headline nicht zu lang ist. 

  

Template-Filter

Weiterhin können Sie verschiedene Filter für Ihr Template verwenden: 

  • Duplikate entfernen: Es wird nach Wörtern gesucht, die mindestens zweimal im letzten Keyword erscheinen. Das letzte wird entfernt.

  • Stoppwörter entfernen: Es werden allgemeine Stoppwörter entfernt. Erfahren Sie mehr über Stoppwörter.

  

Bestimmte Marken oder Wörter ausschließen 

Wenn gewisse Marken in Ihren Anzeigen vorkommen, könnte dies zu Rechtsfragen führen. Deshalb können Sie diese Wörter zur negativen Liste hinzufügen. Fügen Sie einfach ein Wort pro Reihe hinzu. 

Sie können solche Wörter auch von der BBM suchen und ersetzen lassen. Dadurch werden z.B. Markennamen durch ein anderes Wort Ihrer Wahl ersetzt und erscheinen somit nicht in Ihren AdWords-Anzeigen. Erfahren Sie mehr über die Funktion "Suchen und Ersetzen".


Limitierungen

Bitte beachten Sie, dass die BBM durch die AdWords-Limitierungen beschränkt ist. Vier Millionen aktive oder pausierte Anzeigen können pro Konto verwaltet werden und fünf Millionen Elemente sind für die Ausrichtung von Anzeigengruppen pro Konto erlaubt (z.B. Keywords, Placements und Listen von Zielgruppen).

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen